Streckenbeschreibung/Laufhighlights

In Knigstein mit Blick auf die Festung Knigstein nehmen die Aktiven den Marathon in Angriff. Auf den ersten 15 Kilometern erleben die LuferInnen die faszinierenden und in der Welt einmaligen Felsformationen des Elbsandsteingebirges. In Pirna wird dann eine abwechslungsreiche Schleife durch das historische und attraktive Stadtzentrum gelaufen, bevor es weiter auf dem Elberadweg in Richtung Dresden geht. Die Laufstrecke im Elbtal ab Schloss Pillnitz bis zum Ziel in Dresden gehrte von Juli 2004 bis 2. Quartal 2009 zum Weltkulturerbe, was den besonderen Reiz der Laufstrecke unterstreicht.


Vorbei am lndlich ruhigen, wunderschnen und 600 Jahre alten Stadtteil Dresden-Laubegast geht es in Richtung Blaues Wunder, Dresdens weltbekannter Hngebrcke. Anschlieend erlebt man herrliche Elbwiesen mit den rechterhand gelegenen Albrechtsschlssern. Mit Blick auf die Frauenkirche sowie auf viele weitere kulturhistorische Sehenswrdigkeiten im Herzen Dresdens wie die Hofkirche, das Schloss und die Semperoper erfolgt der Zieleinlauf in das Heinz-Steyer-Stadion (nur 300m davon entfernt).


Die Halbmarathonis starten in Pirna und erreichen nach 0,5 km den Elberadweg. Die 10-km-Lufer beginnen ihren Wettkampf unterhalb von Dresdens berhmtester Brcke Blaues Wunder direkt an der Elbe. Nach einer 3-km-Schleife elbaufwrts landen auch die 10-km-Lufer wieder auf dem Elberadweg.


Die 5-km-LuferWalker starten quasi unterhalb der Waldschlchenbrcke Dresden auf dem Elberadweg. Nach zwei kleinen "Schlenkern" verluft die Route auf dem Elberadweg entlang in Richtung Ziel.


Alle Minimarathonis starten in diesem Jahr wieder im Ziel Heinz-Steyer-Stadion und laufen eine 2,7km Schleife.


Der Zieleinlauf im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion runden eine reizvolle Strecke ab.


Der Elberadweg ist am Veranstaltungstag fr den ffentlichen Verkehr offiziell gesperrt!

Zur Strecke